website templates free download

UMAI - Hilfe für
Kirgistan e.V.

Zukunft schenken - Paten gesucht

Die Idee

Umai – Hilfe für Kirgistan e.V. wurde in 2004 als Privatinitiative gegründet. Wir sind überzeugt, dass auch kleine Dinge viel bewirken können, wenn Hilfe direkt und ohne Umwege ankommt. Gemeinnützig und politisch und konfessionell unabhängig hat sich der Verein daher das Ziel gesetzt, hilfsbedürftige Familien und Einzelpersonen in Kirgisistan zu unterstützen. Die Projekte fokussieren auf Nachhaltigkeit und Hilfe zur Selbsthilfe. Der Verein arbeitet dabei rein ehrenamtlich. Dadurch können wir die Spenden komplett in unsere Projekte vor Ort einfliessen lassen.

In kleinen Schritten helfen

Wir sind überzeugt, dass auch kleine Dinge viel bewirken können, wenn die Hilfe direkt und ohne Umwege ankommt. Unsere Erfahrung und die Rückmeldung aus Kirgistan zeigt, dass Hilfe dringend gebraucht wird.

Das Kinderheim "Gute Familie"

Das Kinderheim "Gute Familie" befindet sich 300 Kilometer von der Hauptstadt Bischkek entfernt im Bergdorf Semenovka. Es wurde durch eine Privatinitiative gegründet und erhält weder staatliche Unterstützung, noch konnte bisher ein permanenter Sponsor gefunden werden. Es ist komplett auf die Hilfe von Außen angewiesen.
Im Kinderheim leben durchschnittlich 16 bis 20 Schützlinge. Während die jüngsten Kinder 4 Jahre alt sind, absolvieren die Ältesten Ihre Ausbildung. Die Mehrheit der Kinder befindet sich dauerhaft in der Obhut des Heims.
Die Zusammenarbeit zwischen Umai und dem Kinderheim "Gute Familie" besteht seit 2007.

Seit Beginn dieser Zusammenarbeit haben wir sehr gute Erfahrung gesammelt und wissen die Schützlinge sicher aufgehoben. 
Umai hat sich verpflichtet, dem Kinderheim langfristig zur Seite zu stehen.
Dafür brauchen wir Ihre Hilfe!

Umai Familientag

Familientag bei der Guten Familie

Im Sommer 2019 trafen sich zum Geburtstag der "Guten Familie" ehemalige und derzeitige Schützlinge der Guten Familie zu einem gemeinsamen Fest. Der Besuch der vielen ehemaligen Schützlinge zeigt die gute Beziehung der Kinder zum Kinderheim, die weit über die Zeit im Heim hinaus reicht.

Umai Lernhilfe

Lern- und Hausaufgabenhilfe

Mit dem neuen Schuljahr im Herbst 2019 ist das Projekt Lern-/ Hausaufgabenhilfe für die Gute Familie gestartet. Da bei den mehr als 10 Schützlingen der Guten Familie die Betreuung von Hausaufgaben und Nachhilfe durch die Heimeltern nur begrenzt möglich ist, haben wir zum ersten Mal eine Lernhilfe für die Kinder engagiert und finanziell getragen.

Patenschaft

Die Übernahme einer Patenschaft für die Kinder des Kinderheims "Gute Familie" ist eine verantwortungsvolle, langfristig ausgerichtete Aufgabe, durch die die Grund-versorgung der Kinder nachhaltig und unabhängig von Umai sichergestellt werden soll.

Darüber hinaus wird die Ausbildung der Schützlinge gefördert, mit dem Ziel, ihnen die Möglichkeit auf eine bessere Zukunft zu geben.

Patenschaft

Mit der Übernahme einer Patenschaft im Kinderheim "Gute Familie" tragen Sie dazu bei, für die Kinder langfristig eine Grundversorgung sicherzustellen und planbar zu gestalten. So werden Beispielsweise die Kosten für Nahrung und Elektrizität übernommen. Auch werden Schul- und Ausbildungskosten durch z.B. die Anstellung einer Erzieherin und Lehrerin, die Bereitstellung von Schulmaterial und die Übernahme von Transportkosten für die Ausbildung finanziert werden. 
Die Anmeldung als Pate erfolgt über einen Patenvertrag, den wir Ihnen zusammen mit weiteren Informationen bei Interesse gerne per Email zusenden.
Die Spende beträgt 10,-€ oder 20,-€ pro Monat und kann monatlich, vierteljährlich oder einmal im Jahr unter dem Kennwort „Patenschaft – Gute Familie“ an Umai überwiesen werden. Es erfolgt keine Zuteilung von Kindern für den einzelnen Paten. Das Geld wird für das Kinderheim und damit alle Kinder gesamtheitlich verwendet.
Weitere Informationen können Sie unseren Flyern entnehmen:

Projekte

Ziel von UMAI ist die nachhaltige, gemeinnützige Unterstützung von Projekten für hilfebedürftigen Organisationen, Familien und Einzelpersonen in Kirgisistan in Form von Sach- & Geldspenden als auch mittels von Hilfe zur Selbsthilfe-Initiativen. Diese werden durch Vereinsmitglieder oder durch Hilfspersonen vor Ort an die Bedürftigen verteilt bzw. durchgeführt.

Projekte von UMAI

Umai

Zusammenarbeit mit Jyldyz im Rahmen lokaler Projekte und Recherchen

Seit 2012 hat Jyldyz Sherimbekova UMAI im Rahmen unseres Stipendiatsprograms vor Ort unterstützt. Zu Ihren Aufgaben gehörten dabei u.a. die Planung, Koordination und Monitoring aktueller als auch neuer Projekte.

Umai

Zusammenarbeit mit Gulbarchin
"Hilfe zur Selbsthilfe"

Gulbarchin leidet an einer massiven Sklerose der Wirbelsäule. Trotzdem haben wir in Gulbarchin eine faszinierende Person und starken Charakter getroffen und arbeiten seit 2008 regelmässig mit ihr in unseren Projekten zusammen. So hat sie im Rahemen unsere Projekte Bettwäsche und kleine Filzarbeiten hergestellt.

Umai

Stipendium für IUCA-Student 2017/18

Für das akademische Jahr 2017/2018 hatte UMAI 1 Stipendiat für Studenten der pädagogischen Fakultät der International University of Central Asia (IUCA) in Bischkek ausgeschrieben. Die Aufgabe des Stipendiaten war es, potentielle Projekte für Umai mit dem Ivanovka Hospital für Kinder zu beschreiben. Sogar 2 Stipendiatinnen, Nazira und Anna, wurden ausgewählt. Das Photo zeigt Anna beim Besuch des Kinderheims Gute Familie im Sommer 2018.

Umai

Unterstützung der Initiative
"Helfen ist einfach" 2017

Ziel der Initiative ist es, die Krebsbehandlung in Kirgistan nachhaltig zu verbessern. UMAI hat einen Spezialisten aus der Krebsforschung, Prof. Dr. Alexander Karachunsky aus Moskau, nach Kirgistan gebracht (Übernahme von Reisekosten), um Ärzte im Rahmen von Krebsdiagnose und Behandlung zu schulen.

Umai

Unterstützung der Initiative
"Helfen ist einfach" 2018

In 2018 unterstützte Umai die Initiative "Helfen ist einfach" weiter und ermöglichte einen Wissensaustausch zwischen Experten aus Deutschland, Russland und Kirgisistan. Dies fand im Rahmen einer Schulung von Ärzten des National Zentrum für Onkologie in Bischkek zum Thema „Behandlung von Tumorerkrankungen mit Medikamenten" im August 2018 statt. UMAI und "Helfen ist einfach" übernahmen die Reise- und Übernachtungskosten für die Referenten/ Spezialisten Frau Ella Kumirova und Herrn Driever.

Umai

Unterstützung der Initiative
"Helfen ist einfach" 2019

In 2019 wurde ein weiteres Projekt mit “Helfen ist Einfach” umgesetzt. Finanziell gefördert durch die Creditplus Bank [www.creditplus.de] liegt der Fokus auf den Methoden der Laboranalyse. Diese bilden eine wichtige Voraussetzung für die Diagnose und Behandlung von Tumorerkrankungen. Hierfür wurden die Reisekosten einer Expertin der Charité-Universitätsmedizin Berlin übernommen, die im September im Nationalen Zentrum für Onkologie in Bischkek Teilnehmer im Rahmen einer Masterclass unterrichtete.

Unterstützung

Wir finanzieren unsere Arbeit durch Spenden von Privatpersonen und Mitgliedsbeiträgen. Für die sparsame und transparente Verwendung garantieren wir. Hierzu berichten wir regelmäßig in Projektberichten und auf unserer Facebook-Seite.

Kontakt

Sollten Sie Fragen zu UMAI, unseren Projekten oder einer möglichen Spende haben, können Sie uns wie folgt erreichen:

Umai - Hilfe für Kirgistan e.V.
c/o Alexandra Straßburger
Lindenstrasse 46
71111 Waldenbuch
oder schreiben Sie uns eine Email an
info@umai-online.de

Spendenkonto

Umai – Hilfe für Kirgistan e.V.
Kreditinstitut: Deutsche Bank
IBAN: DE71 6007 0024 0018 4630 00
BIC SWIFT: DEUTDEDBSTG

Bei Geldspenden bitten wir Sie, den Namen und die Adresse des Spenders anzugeben, damit wir Ihnen eine Spendenquittung zukommen lassen können.

Ihr Beitrag als Pate

Den monatlich, viertel- oder jährlichen Beitrag für Ihre Patenschaft bitten wir Sie, per Dauerauftrag auf das Spendenkonto, mit dem Kennwort „Patenschaft – Gute Familie“, zu überweisen.

Die „Patengelder“ werden in vollem Umfang, zielgebunden für die Finanzierung Grundversorgung der Kinder eingesetzt.

Kirgistan - Ein vergessenes Land

Nordwestlich von China an der Seidenstrasse gelegen, zählt Kirgistan mit seiner rauen, bergigen Landschaft und einzigartigen Natur zu den schönsten zentralasiatischen Ländern.

Kirgistan - ein vergessenes Land

In 2016 belegte Kirgistan Platz 148 von 189 hinsichtlich BIP auf Liste der Reichsten/ Ärmsten Länder der Welt 2016 in einer Studie des Global Finance Magazine. Extreme Armut, Arbeitslosigkeit und soziale Probleme bestimmen das Leben vieler Menschen vor Ort. Laut dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit leben mehr als 30 Prozent der Menschen unterhalb der nationalen Armutsgrenze. Vor allem Kinder, ältere Menschen und Menschen mit Behinderungen leiden darunter.

UMAI - Hilfe für Kirgistan e.V. | Impressum